zum Menü Startseite

Neue Erfahrungen in Europa: Strategische Schulpartnerschaft Erasmus+

Nahe dem Haupteingang – direkt neben dem Wegweiser – hängt an der Wand des „Einser-Gebäudes“ seit letztem Schuljahr eine Plakette, die unsere Schule als Fair-Trade Schule ausweist. Am Donnerstag den 15.10.2020 kam eine zweite Plakette darüber hinzu mit der Aufschrift: Strategische Schulpartnerschaft - Erasmus+ Schulbildung

Da dieser Schriftzug nicht wirklich viele Informationen liefert, hier eine Erklärung zu dem Projekt hinter der neuen Plakette:

Diese „strategische Schulpartnerschaft“ ist eine der besonderen Art, denn sie verbindet Schulen quer durch Europa. Unsere Schule ist einer der fünf Partner aus Spanien, Italien, Frankreich, Lettland und eben Deutschland, die im Rahmen des Projektes Erasmus+ von der EU gefördert werden. Unter dem Motto „Open Sesame! Sharing Enthusiasm, Stories and Actions in Millenials‘ Europe“ gestalten wir AGs, wie zum Beispiel eine Debattier- und Theater-AG, nach unseren Vorstellungen und unter unserer Leitung. Die Erfahrungen und Projekte werden auf Englisch (zunächst in Videochats) mit den Schülern aus den anderen Ländern geteilt und sobald wie möglich werden wir auch Reisen zu den Partnerschulen unternehmen können.

Für alle ausgewählten 9. & 10. Klässler ist dies eine neue Möglichkeit, denn es ist unser erstes Jahr als Partnerschule. Die Teilnahme verdanken wir Frau Bieser und Frau Braschkat, die sich nicht nur für uns engagiert und beworben haben, sondern auch die Ansprechpartner sind.

Ziel dieses umfangreichen Programms ist es, uns eigenständig Ideen erarbeiten zu lassen und diese dann auch umzusetzen. Die in die anderen Länder geknüpften Kontakte, sollen sich auch über Jahre halten.

Text: Lena Herrmann, 10d
Fotos: Joel Boka

Termine

Mo, 04.07.2022
- Di, 05.07.2022
Kolloquium Seminarkurs
Mo, 04.07.2022
Compassion-Tag der 10. Klassen
Di, 05.07.2022
18:00 Uhr
Abiturfeier in der Aula
Mi, 06.07.2022
Umwelttag
Mi, 06.07.2022
2. Elternbeiratssitzung

> alle Termine anzeigen